Lexikon

Wichtige Content-Marketing-Begriffe, kurz erklärt

Mit diesem Lexikon der wichtigsten Begriffe sind Sie für Ihr nächstes Marketing-Meeting bestens gerüstet! Von A wie Algorithmen bis Z wie Zielgruppe sind Sie im „Marketing-Sprech“ absolut sattelfest, um mit Agenturen und Mitarbeitern zielführende Gespräche führen und Vereinbarung treffen zu können.

Wie in jedem anderen Fachgebiet auch, benützen Menschen, die im Marketing tätig sind, eigene Bezeichnungen, Definitionen und Abkürzungen. Der Einstieg in die Materie ist mit dem Lexikon gar nicht schwierig und Sie gewinnen rasch die Übersicht, die für Ihre Kompetenz in Sachfragen wichtig ist.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

Algorithmus

Als Algorithmus bezeichnet man eine genau definierte Handlungsausführung zur Lösung einer bestimmten Aufgabe. Bei einer Suchanfrage im Web nützt man programmierte Algorithmen, um passende Ergebnisse auszuspielen. Google Algorithmen reagieren auf mehr als 200 Signale, z. B. die Inhalte und Aktualität einer Website, den Standort und die Anzahl und Relevanz verlinkter Dokumente.

B

Bezahlte Suchergebnisse

Bezahlte Suchergebnisse sind im Prinzip Werbeanzeigen, die in der Trefferliste üblicherweise vor den organischen Suchergebnissen oder in einer Spalte rechts davon angezeigt werden. Deren Reihung hängt von der Höhe der Bezahlung und der Relevanz ab. Siehe auch: SEA.

Blog

Ein im besten Fall regelmäßig geführtes „Logbuch“ auf einer Website, das neue, spannende und nützliche Inhalte, Hintergrundinformationen und unterhaltsame Inhalte bietet. Blog-Inhalte können die Relevanz von Websites stärken und Interaktionen mit Kunden fördern.

Bots

Damit werden Computerprogramme bezeichnet, die sich wiederholende Aufgaben weitestgehend automatisch abarbeiten. Ein Beispiel sind Webcrawler.

Buyer Persona

Die detailliert ausgearbeitete idealtypische, fiktive Käufer- oder Kundenperson mit Alter, Geschlecht, Namen, Beruf, Stellung im Unternehmen, Hobbys und Gewohnheiten.

C

CMS, Content Management System

Für die Erstellung von Websites sowie die Bearbeitung und Verwaltung von deren Inhalten entwickelte Software, die gemeinschaftlich genutzt werden kann, z. B. WordPress, TYPO3.

Content

Content bezeichnet alle Inhalte, die es im Internet zu finden gibt. Dazu zählen vor allem Texte, Bilder und Videos, nicht aber Gestaltungs- und Navigationselemente sowie Werbung.

Corporate Wording

Bezeichnet die strategisch überlegte, nachvollziehbar definierte und bewusst verwendete Sprache eines Unternehmens, die Art der Kundenansprache, Namen und Bezeichnungen.

CTA, call to action

Der Nutzer wird durch den CTA an verschiedenen Orten einer Website aufgefordert, eine konkrete Handlung zu setzen, z. B. „jetzt kaufen“ oder „jetzt Newsletter abonnieren“.

D

Deadline

Bezeichnet den Zeitpunkt, bis zu dem eine Arbeit spätestens erledigt sein muss. Wichtiges Element von Redaktionsplänen, um den Workflow zu erhalten.

Duplicate Content

Bezeichnet kopierte Inhalte/Texte, die auf mehreren Seiten abrufbar sind. Führt zur Abwertung der Seite und einer schlechteren Position in Trefferlisten.

E

F

Fließtext

Der Text auf einer Website, der dem/den Header(n) folgt. Er behandelt alle Aspekte eines Themas inhaltlich und folgt den Richtlinien der SEO unter Einsatz von Keywords.

Footer stehen inhaltlich getrennt vom Haupttext am Ende einer Website. Inhaltlich werden im Footer oft Links zum Impressum, Adresse und Telefonnummer oder zu Einzelseiten angeführt.

G

Go live, Liveschaltent

Bezeichnet den Zeitpunkt, ab dem eine Website im Internet unter ihrer eigenen Webadresse allgemein erreichbar und einsehbar ist.

H

Header

Überschrift(en) auf einer Website, die je nach Bedeutung für SEO hierarchisch nummeriert werden. Die Definition einer H1 pro Einzelseite ist für die Auffindbarkeit durch Suchmaschinen essenziell.

I

J

K

Keywords, dt. Suchbegriffe

Einzelne Begriffe oder Wortgruppen, nach denen Nutzer im Internet gezielt suchen. Sie werden im Header, Fließtext und CTA im Rahmen von SEO gezielt eingesetzt, um eine deutlich verbesserte Auffindbarkeit im Web zu erreichen.

Korrektorat

Im Unterschied zum Lektorat werden bei einem Korrektorat lediglich Rechtschreibung und Grammatik überprüft. Stil, Stringenz und logischer Aufbau werden nicht beurteilt.

L

Landingpage

Eine inhaltlich speziell aufbereitete Seite, die nach dem Klick auf ein Suchergebnis oder z. B. einen Werbebutton erscheint und präzise ein bestimmtes Angebot/eine bestimmte Information enthält. Sie entspricht genau dem Suchbegriff des Nutzers.

Lektorat

Bei einem Lektorat werden nicht nur Rechtschreibung und Grammatik überprüft sondern auch Stil, Stringenz und logischer Aufbau. Beim Lektorieren von Webtext liegt der Fokus auf schneller Lesbarkeit und Verständlichkeit.

Bezeichnet einen Querverweis in einem Hypertext, der den Sprung auf ein anderes Dokument ermöglicht. Links sind fundamentale Bestandteile jeder Website und werden in der SEO strategisch eingesetzt.

M

Metadaten, Meta-Tags

Sie helfen Suchmaschinen dabei, zu verstehen, worum es auf der Website geht. Metadaten können für jede Einzelseite angelegt werden. Die bekanntesten Metadaten sind Site Title und Meta Description.

Meta Description

Dieser Meta-Tag bietet eine kurze Inhaltsbeschreibung einer Seite im Web. Oft wird diese auch als Snippet für die Ausgabe in Trefferlisten von Suchmaschinen verwendet.

N

Navigation

Auswahlleisten am oberen Rand einer Website, am Rand und/oder im Footer, die das einfache Auffinden von Einzelseiten per Klick auf einer Website ermöglichen.

Newsletter

Meist regelmäßig an einen bestimmten Adressatenkreis versendete E-Mail, die Traffic auf eine Website bringen und meist Käufe/Buchungen generieren soll. Wichtiger Teil des Redaktionsplans. Der Relevanz der Betreffzeile kommt große Bedeutung zu.

O

Online-Marketing

Bezeichnung für alle Werbe- und Vermarktungsmaßnahmen, die im Internet ergriffen werden können. Das sind z. B. SEO, Social Media, Videos, Einträge in Foren, SEA oder Twitter.

Organische Suchergebnisse

Alle angezeigten Dokumente in der Trefferliste, deren Position allein aufgrund von Relevanz zugeordnet wurde. Die Entscheidung wird nach den Algorithmen der jeweiligen Suchmaschine gefällt. Die Position in der Trefferliste kann nicht gekauft werden.

P

PDF, Portable Document Format

Ein plattformunabhängiges Dateiformat, das die originalgetreue Wiedergabe von Dokumenten mit Text und Bild ermöglicht. Kostenlose Anzeigeprogramme mit Download-Funktion garantieren den barrierefreien Zugang.

Posting

Eine Nachricht, die auf einer Social Media-Plattform, in einem Webforum oder einem Blog verfasst und veröffentlicht wird. Die Abfolge der Postings wird als Thread bezeichnet.

Printtext

Als Printtext bezeichnet man alle Texte, die in gedruckter Form erscheinen, von der Tageszeitung bis zum Prospekt. Im Unterschied zum Webtext können Emotionen, Bilder und originelle Formulierungen einen großen Raum einnehmen, es gibt viel Raum für kreative Texte.

Pressemitteilung, Pressetext, Presseinformation

Nach wie vor das Hauptmedium in der Kommunikation mit Journalisten. Kurz und knackig im Text und übersichtlich gestaltet, liefert sie alle relevanten Informationen und Kontaktdaten.

Q

R

Redaktionsplan

Die übersichtliche Aufstellung aller Aufgaben mit Mitarbeiterzuordnung, Thema, Inhalten, Bearbeitungsstatus, Channels und Deadlines. Unerlässlich für Cross-Channel-Marketing.

Relevanz

Suchmaschinen beurteilen Dokumente im Web nach Ihrer Bedeutsamkeit im Hinblick auf Keywords. Ziel ist es, dem Nutzer die für ihn sinnvollsten Suchergebnisse anzuzeigen.

Responsive Webdesign, RWE

Mittels RWE wird die Ausgabe von Inhalten im Web auf verschiedenen Geräten – Desktop, Smartphones, Tablets – möglich, indem die einzelnen Bedien- und Layoutelemente dem Ausgabegerät automatisch angepasst werden.

S

SEA, Search Engine Advertising

Bezeichnet kostenpflichtige Werbemaßnahmen in Suchmaschinen, die in Form von Anzeigen geschaltet und auf eigenen Positionen in den Suchergebnissen angezeigt werden.

SEM, Search Engine Marketing

Bezeichnet als Teil des Online-Marketings alle Maßnahmen, die mit Suchmaschinen in direkter Verbindung stehen. Dazu gehören SEO und SEA.

SEO, Search Engine Optimization

Sammelbegriff für alle Maßnahmen, die eine Website in den organischen Suchergebnissen an einer weiter oben stehender Position erscheinen lassen sollen. SEO ist Teil des SEM.

SERP, Search Engine Results Page

Bezeichnet die Liste an Seiten, die dem Nutzer nach einer Suchanfrage mittels Suchbegriff von der Suchmaschine angezeigt werden. Unterschieden wird zwischen organischen und bezahlten Suchergebnissen.

Sitemap

Als Sitemap wird die hierarchisch aufgeführte Gliederung einer Website bezeichnet. Sie bildet die Struktur einer Website ab und kann auch Verknüpfungen von Einzelseiten enthalten.

Site Title, dt. Seitentitel

Jede Seite im Web erhält einen „Namen“, einen Titel, der zusammen mit der Meta Description in Trefferlisten von Suchmaschinen angezeigt wird.

Snippet, dt. Schnipsel

In Trefferlisten wird damit ein Auszug des Inhalts auf einer Seite im Web bezeichnet. Sie werden von der Suchmaschine automatisch erzeugt, üblicherweise werden die hinterlegten Meta-Tags verwendet. Ihre Zeichenlängen sind begrenzt.

Social Media, dt. Soziale Netzwerke

Im engeren Sinne Sammelbegriff für digitale Medien und Technologien, mit denen sich Nutzer austauschen und Inhalte erstellen können, z. B. facebook, twitter und YouTube.

Suchmaschine, engl. Search Engine

Suchmaschinen sind Programme, die Dokumente im World Wide Web durch Webcrawler einlesen, aufgrund von Keywords indexieren und in einer Trefferliste nach Relevanz anzeigen.

T

Teaser, dt. „Anreißer“, Einleitung

Kurzer Text (oder auch ein Bild), das zum Weiterlesen oder Weiterklicken anregen soll. Auf Websites oft als Bild-Wort-Kombination in sog. Teaserboxen, die auf ein Thema oder Angebot besonders aufmerksam machen.

U

Unique Content, dt. einmaliger Inhalt

Ein Begriff aus der SEO, der Inhalt bezeichnet, der im Web nur ein einziges Mal in dieser Form auffindbar ist. Kopierte Inhalte gelten als Duplicate Content.

V

W

Webcrawler, auch: Crawler, Spider, Searchrobot

Webcrawler sind Computerprogramme (auch: Bots), die das Web automatisch nach neuen Inhalten durchsuchen, um diese den Suchmaschinen zur Indexierung zur Verfügung zu stellen.

Webtext, auch: Online-Text, Internet-Text

Webtext unterscheidet sich von Printtext in vielerlei Hinsicht. Sein Umfang ist je nach Ausgabegerät strategisch ausgerichtet, es werden Keywords verwendet, die Gliederung in übersichtliche Einheiten, kurze Sätze und Punktelisten sorgen für rasche Lesbarkeit.

Workflow, dt. Arbeitsprozess

Die definierte Abfolge von Arbeitsschritten und Aufgaben innerhalb eines Projekts, die eingehalten werden muss, um ein Ziel, meist zu einem bestimmten Zeitpunkt, zu erreichen.

X

Y

Z

Zielgruppe

Die Segmentierung von Käufern/Kunden/Gästen im Markt nach allgemein relevanten Merkmalen wie Alter, Geschlecht, Bildung, Erst- und Stammkunde, Einkommen.